09. Juni 2017

Foto: Michael Fahrig/Frederic Schweizer (VDV)

ÖPV: BMVI fördert neue digitale Plattform „Mobility inside“

Die öffentlichen Verkehrsunternehmen und der VDV haben mit „Mobility inside“ eine gemeinsame Plattform geschaffen, die bundesweit unterschiedliche Tarife, Tickets und Fahrplaninfos im ÖPV vernetzt – das BMVI fördert das Projekt mit 880.000 Euro.

 

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützt die digitale Mobilitätsplattform. Bundesminister Alexander Dobrindt (CSU) hat heute drei Förderbescheide mit einem Volumen von insgesamt 880.000 Euro übergeben, teilt das Ministerium mit.

 

„Bringen die digitale Vernetzung voran“

Verkehrsminister Dobrindt erklärte: „Die Digitalisierung bietet für den Öffentlichen Personenverkehr enorme Chancen, Angebot, Attraktivität und Auslastung weiter zu steigern. Dazu zählen deutschlandweit nutzbare Mobilitätsplattformen, die überregional und länderübergreifend Fahrgastinformationen verknüpfen und die Buchung von eTickets ermöglichen. Mit unserem Förderprogramm bringen wir die digitale Vernetzung im Öffentlichen Personenverkehr voran und vereinfachen Mobilität in Deutschland.“

 

Plattform bündelt viele hundert Angebote

„Der Zugang zu Bus und Bahn, die in Deutschland von vielen hundert Unternehmen und Verbünde betrieben werden, soll durch diese Plattform signifikant vereinfacht werden. Das ist nicht nur Wille der europäischen und deutschen Gesetzgeber, sondern auch gut für die Fahrgäste und damit für die Branche“, so VDV-Hauptgeschäftsführer Oliver Wolff. (red/VDV/BMVI)

Heft

Immer aktuell

bahn manager

Impressum