12. Juni 2017

Foto: Sersa

Sersa: Krumnow neuer Leiter der Niederlassung in Dresden

Wechsel im Management Die Sersa GmbH in Deutschland hat für ihre Niederlassung in Dresden einen neuen Leiter gefunden. Seit Juni führt Norman Krumnow die Geschäfte des Spezialisten für den Bau und den Erhalt von Bahninfrastruktur. 

 

Zuvor arbeitete er unter anderem als Technischer Geschäftsführer für die Strabag und leitete die Inlandsprojekte in der Geschäftseinheit „Generalunternehmungen (GE GU)“ bei der DB Bahnbau Gruppe. Zuletzt war Krumnow an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin als Lehrbeauftragter für Eisenbahnwesen und Baurecht beschäftigt und wird nebenbei auch weiterhin dort lehren. Der gelernte Zimmerer und Diplom-Ingenieur wird am Dienstsitz Dresden als Technischer Niederlassungsleiter und Prokurist für die Gleisbau- und -instandhaltungsprojekte der Sersa deutschlandweit verantwortlich zeichnen.

 

„Experte mit hervorragendem Netzwerk“

„Wir sind sehr froh darüber, dass wir mit Norman Krumnow einen ausgewiesenen Experten im Bahnbau mit einem hervorragenden Netzwerk für uns gewinnen konnten. Wir sind davon überzeugt, mit ihm an der Spitze in Dresden auch zukünftig verlässliche, qualitativ hochwertige und preiswerte Arbeit leisten zu können“, erklärt Georg Gabler, CEO der Sersa Group Deutschland.

 

Über die Sersa Group Deutschland

Die Sersa Group Deutschland gehört zur Rhomberg Sersa Rail Group. Die Rhomberg Sersa Rail Gruppe beschäftigt 2 374 Mitarbeiter (Stand: 31. März 2016). Im Geschäftsjahr 2015/2016 erwirtschaftete das Unternehmen in sieben Ländern auf drei Kontinenten einen Umsatz von 456 Millionen Euro. (red/Sersa)

Heft

Immer aktuell

bahn manager

Impressum