09. Juni 2017

Foto: L. Beck (ÖBB)

Verona – Arad: RCG startet intermodalen Zugverkehr

Ab dem 19. Juni wird der Intermodalbereich der Rail Cargo Group, Rail Cargo Operator (RCO), täglich drei Zugpaare auf der Strecke Verona (Norditalien) – Arad (Rumänien) anbieten.  RCO eröffnet somit das erste offene Zugsystem für intermodale Transporte in einem bislang kaum angebundenen Korridor. 

 

Das neue RCO-Zugangebot bietet nach eigenen Angaben eine konkurrenzfähige Laufzeit zwischen dem Terminal Interporto Quadrante Europa di Verona und dem Railport Arad an.  Durch optimierte Bereitstell- und Ladeschlusszeiten und durch ein entsprechendes Preisgefüge sei dies eine attraktive Bahnalternative für alle Behälter des kombinierten Verkehrs. Transportfähig sind alle Containertypen, Tanks, Wechselaufbauten und (Mega-)Trailer.

 

1109 Kilometer, 5 Staaten, 40 Stunden

Auf der 1109 Kilometer langen Strecke zwischen Verona und Arad durchqueren die Züge dabei fünf europäische Staaten. Die Laufzeit liegt unter 40 Stunden. Aufgrund einer schon im Vorfeld starken Buchungslage bereitet sich RCO darauf vor, bei entsprechender Marktnachfrage die Fahrtakte kurzfristig auf fünf Rundläufe pro Woche zu erhöhen.

 

Hermann Schmidtendorf, Fachjournalist, Berlin

Heft

Immer aktuell

bahn manager

Impressum